Absicherung von Arbeitnehmerüberlassungen

Sie beschäftigen Zeitarbeitnehmer im eigenen Unternehmen?

Dann tragen Sie als Auftraggeber immer ein gewisses Risiko! Schließlich macht Sie der Gesetzgeber auch für die Löhne und Sozialversicherungsbeiträge verantwortlich. Als Personaldienstleister schaffen Sie mit einer Bürgschaft Sicherheit für Ihren Kunden und so die Grundlage für weitere Geschäfte.

Was sichert eine Bürgschaft von Arbeitnehmerüberlassungen?

Bei der Überlassung von Arbeitnehmern haften sowohl der Personaldienstleister als auch der Auftraggeber gemeinschaftlich für die Zahlung der Löhne und Sozialversicherungsbeiträge. Durch die sog. Subsidiärhaftung (vgl. § 28e Sozialgesetzbuch IV) tritt der Auftraggeber für den Personaldienstleister ein, sollte dieser seinen Verpflichtungen nicht nachkommen können, beispielsweise aufgrund einer Insolvenz. Sicherheit kann hier eine Bürgschaft bringen. 

Für wen ist die Bürgschaft sinnvoll?

Eine Sicherheit ist für jeden Auftraggeber von Personaldienstleistern unverzichtbar. Schließlich kann man sich in der aktuellen Wirtschaftslage nie zu hundert Prozent sicher sein, ob ein Zeitarbeitsunternehmen von einer Krise oder einem neuen Gesetz getroffen wird und in Schwierigkeiten gerät. Der Verleiher dagegen kann kein Interesse daran haben, Kapital zu hinterlegen. Eine Bürgschaft ist also für beide Seiten vorteilhaft.

Praxisbeispiel

Die Schnell & Sauber GmbH beschäftigt Leiharbeiter um flexibel auf die schwankende Auftragslage reagieren zu können. Dabei ist der Geschäftsleitung klar, dass gerade auch Personaldienstleister in der Krise die ersten sind, die unter rückläufigen Aufträgen leiden. Um hier nicht bei einer Insolvenz selbst haften zu müssen, besteht sie in ihren Verträgen auf eine Bürgschaft des Personaldienstleisters. Da die Wisch & Weg GmbH finanziell solide da steht, ist eine Bürgschaft für sie relativ günstig. So sichert sie sich attraktive Aufträge und kann die Kosten für die Bürgschaft in die eigenen Preise einkalkulieren.

Auf einen Blick

Bürgschaften

ab 5.000 EUR

Bürgschaftsempfänger

Auftraggeber

Musterbürgschaft

Besonders geeignet für

Alle Unternehmen die Leiharbeiter beschäftigen. 

Möchten Sie eine Beratung?

Wir beraten Sie gerne bei der Wahl der passenden Bürgschaft. Sie können dazu ganz bequem Ihren Wunschtermin online buchen.

Tanja kl

Tanja Vuksanovic

Teamleitung Liquiditätsmanagement

Melanie 1

Melanie Larcher

Spezialistin für Bürgschaften

Das könnte Sie auch interessieren

Leasingbürgschaften

Sie möchten einen Leasingvertrag z.B. für ein Fahrzeug oder eine Maschine abschließen? Leasinggeber lassen sich zur Absicherung der monatlichen Leasingraten, oder einer Anzahlung oft eine Bürgschaft geben.

weiter
Leasingbürgschaften

Zollbürgschaften

Wenn Sie regelmäßig Waren nach Deutschland importieren ist die Zollbürgschaft eine ideale Lösung um die Geschäftsabwicklung und den Warentransport zu beschleunigen und gleichzeitig Ihre Liquidität zu verbessern. Mit der Zollbürgschaft haben Sie die Möglichkeit die Kosten bei der Zollbehörde stunden zu lassen.

weiter
Zollbürgschaften

Anzahlungsbürgschaften

In vielen Branchen sind Anzahlungen für Material oder Planung üblich.
Um diese abzusichern, fordern Auftraggeber oft Sicherheiten oder eine Bürgschaft. Der Auftragnehmer erhält durch die Anzahlung die nötige Liquidität um das Projekt umzusetzen. Der Auftraggeber erhält selbst dann seine Anzahlung zurück, wenn der Auftragnehmer im Verlauf des Projekts in Schwierigkeiten gerät.

weiter
Anzahlungsbürgschaften