Mehr Infos

Absicherung von Arbeitnehmerüberlassungen

Sie beschäftigen Zeitarbeitnehmer im eigenen Unternehmen?

Dann tragen Sie als Auftraggeber immer ein gewisses Risiko! Schließlich macht Sie der Gesetzgeber auch für die Löhne und Sozialversicherungsbeiträge verantwortlich. Als Personaldienstleister schaffen Sie mit einer Bürgschaft Sicherheit für Ihren Kunden und so die Grundlage für weitere Geschäfte.

Was sichert eine Bürgschaft von Arbeitnehmerüberlassungen?

Bei der Überlassung von Arbeitnehmern haften sowohl der Personaldienstleister als auch der Auftraggeber gemeinschaftlich für die Zahlung der Löhne und Sozialversicherungsbeiträge. Durch die sog. Subsidiärhaftung (vgl. § 28e Sozialgesetzbuch IV) tritt der Auftraggeber für den Personaldienstleister ein, sollte dieser seinen Verpflichtungen nicht nachkommen können, beispielsweise aufgrund einer Insolvenz. Sicherheit kann hier eine Bürgschaft bringen. 

Für wen ist die Bürgschaft sinnvoll?

Eine Sicherheit ist für jeden Auftraggeber von Personaldienstleistern unverzichtbar. Schließlich kann man sich in der aktuellen Wirtschaftslage nie zu hundert Prozent sicher sein, ob ein Zeitarbeitsunternehmen von einer Krise oder einem neuen Gesetz getroffen wird und in Schwierigkeiten gerät. Der Verleiher dagegen kann kein Interesse daran haben, Kapital zu hinterlegen. Eine Bürgschaft ist also für beide Seiten vorteilhaft.

Praxisbeispiel

Die Schnell & Sauber GmbH beschäftigt Leiharbeiter um flexibel auf die schwankende Auftragslage reagieren zu können. Dabei ist der Geschäftsleitung klar, dass gerade auch Personaldienstleister in der Krise die ersten sind, die unter rückläufigen Aufträgen leiden. Um hier nicht bei einer Insolvenz selbst haften zu müssen, besteht sie in ihren Verträgen auf eine Bürgschaft des Personaldienstleisters. Da die Wisch & Weg GmbH finanziell solide da steht, ist eine Bürgschaft für sie relativ günstig. So sichert sie sich attraktive Aufträge und kann die Kosten für die Bürgschaft in die eigenen Preise einkalkulieren.

Auf einen Blick

Beitragshöhe

ab 5.000 EUR

Bürgschaftsempfänger

Auftraggeber

Musterbürgschaft

Besonders geeignet für

Alle Unternehmen die Leiharbeiter beschäftigen. 

Möchten Sie eine Beratung?

Wir beraten Sie gerne bei der Wahl der passenden Bürgschaft. Sie können dazu ganz bequem Ihren Wunschtermin online buchen.

Tanja Vuksanovic

Spezialistin für Bürgschaften

Melanie Larcher

Spezialistin für Bürgschaften

Das könnte Sie auch interessieren

Vertragserfüllungsbürgschaften

Die Bürgschaft garantiert die ordnungsgemäße Erfüllung eines Anspruchs aus einem Vertrag, beispielsweise aus einem Kaufvertrag oder Werkvertrag. Bei einem Bauwerkvertrag deckt sie beispielsweise auch die Mängelansprüche nach der Abnahme der Immobilie ab. Die Höhe der Bürgschaft richtet sich dabei am Vertragswert.

weiter
Vertragserfüllungsbürgschaften

Mietkautionsbürgschaften für Gewerbeobjekte

Mieten oder pachten Sie als Unternehmer eine Immobilie, verlangt Ihr Vermieter in der Regel eine Kaution. Deren Höhe ist frei verhandelbar und kann, je nach Branche und Objekt, auch bis zu 12 Monatsmieten betragen. Das kann die eigene Liquidität ganz schön belasten. Als Alternative für eine Barkaution bietet sich daher eine Bürgschaft an.

weiter
Mietkautionsbürgschaften für Gewerbeobjekte

Absicherung von Dienstleistungsverträgen

Sie schließen einen Dienstleistungsvertrag, beispielsweise mit einer Kommune ab? Dann werden Sie gewöhnlich dazu aufgefordert, eine Sicherheit über mögliche Mehrkosten wegen der Unterbrechung des Vertrags bei einer Insolvenz zu stellen.

weiter
Absicherung von Dienstleistungsverträgen