Bauhandwerkersicherung

  • Individuelles Angebot innerhalb 1 bis 2 Tage
  • Bürgschaftsrahmen über 1 Mio. € möglich
  • Unabhängiger Anbieter-Vergleich

Mit einer Bauhandwerkersicherung schützen Auftragnehmer in der Baubranche die Rechte ihrer Mitarbeitenden auf Bezahlung des Lohns. Denn ausführende Unternehmen im Baugewerbe dürfen ihre Vergütung in vollem Umfang erst nach der endgültigen Abnahme des Bauprojekts einfordern. Ist der Auftraggeber zu diesem Zeitpunkt nicht mehr zahlungsfähig, deckt diese Bürgschaft die Kosten für die Mitarbeiterentlohung. Die Bauhandwerkersicherung nach §650f BGB dient daher unmittelbar der Absicherung des Werklohns.

Bürgschaft

Was ist eine Bauhandwerkersicherung?

Einfach erklärt, ist dies ein Instrument, das die Löhne und Gehälter der Mitarbeitenden beim Auftragnehmer absichert. Dies ist deshalb so wichtig, weil ausführende Unternehmen erst dann ihre volle Vergütung in Rechnung stellen können, wenn das Projekt abgeschlossen und abgenommen ist. Die Bauhandwerkersicherung BGB hat für Bauunternehmen mehrere Vorteile:

  • Die Vergütung der Arbeitskräfte – einschließlich Ingenieuren und Architekten – hängt nicht in der Schwebe, auch dann nicht, wenn der Auftraggeber nach der Abnahme nicht zahlen kann.
  • Diese Art der Versicherung ist zugleich ein wirksames Polster, wenn ein Auftragnehmer seinerseits aus berechtigten Gründen und auf rechtssichere Weise die Leistung einstellen und eine Kündigung des Bauvertrags nach 648a BGB Bauhandwerkersicherung anstreben will.

Ob bei einvernehmlicher Abwicklung oder im Konfliktfall – die Bauhandwerkersicherung nach § 650f BGB sorgt dafür, dass für die Mitarbeitenden gesorgt ist.

Bürgschaft sinnvoll

Für wen ist die Bauhandwerkersicherung sinnvoll?

Die Absicherung in Form einer Bürgschaft bringt Vorteile für ausführende Unternehmen, die Bauwerke errichten oder umbauen oder sie beseitigen – das gilt nicht nur für vollständige Gebäude, sondern auch für Teile, Außen- und Innenanlagen.

Meist bieten die vertraglich vereinbarten Abschläge Sicherheiten, doch eine Bürgschaft für die Bauhandwerkersicherung entlastet Auftragnehmer und ihre Mitarbeitenden.

Eine Bürgschaft ist auch für Auftraggeber eine zweckmäßige Lösung – denn sie müssen weder hohe Sicherheiten hinterlegen noch besteht ein Anspruch auf die Einräumung einer Sicherungshypothek nach § 650e.

versicherungsleistungen

Praxisbeispiel einer Bauhandwerkersicherung

Ein produzierendes Unternehmen möchte eine neue Fertigungshalle errichten lassen und beauftragt ein Bauunternehmen. Vertragsgegenstand ist neben der Errichtung der Halle auch die Gestaltung des Zufahrtsbereichs samt Parkplatz und Grünflächen für die Pausengestaltung der Beschäftigten. Der Auftragswert liegt bei sechs Millionen Euro. Davon sollen zwanzig Prozent nach den vereinbarten Teilabnahmen schrittweise ausgezahlt werden. Weitere zwanzig Prozent werden dem Bauunternehmen durch eine Bürgschaftsversicherung zur Bauhandwerkersicherung gewährleistet.

mehr lesen

  • Bürge ist ein Versicherer – der den Auftraggeber dafür mit Beiträgen in einer vereinbarten Höhe belastet. Sie werden entsprechend den Abschlagszahlungen fortlaufend angepasst. Durch die Hinzuziehung der Versicherungsgesellschaft kommt ein Drei-Parteien-Vertrag zustande.
  • Der Auftraggeber des Bauprojekts erhält vom Versicherer eine Bürgschaftsurkunde und muss dafür bis zur vollständigen Abnahme des Baus die vereinbarten Beiträge zahlen. Seine Kreditlinie bei der Hausbank wird durch die Bürgschaft nicht berührt.
  • Der Bauunternehmer hat neben den Abschlagszahlungen seinen Anspruch auf die Absicherung der Löhne und Gehälter gewährleistet.

Wird das Bauprojekt offiziell abgenommen und die vereinbarte Vergütung abzüglich der geleisteten Abschläge ausgezahlt, wird die Bürgschaftsurkunde zurückgegeben und das Versicherungsverhältnis beendet.

Bauhandwerkersicherung auf einen Blick

Bürgschaften

ab 5.000 EUR

Bürgschaftsempfänger

Auftragnehmer, Bauunternehmer

Musterbürgschaft

Besonders geeignet für


Alle Unternehmen aus der Baubranche, unabhängig von der Größe.

Das sagen unsere Kunden über uns

Dawo 400 1

  Mit der SHL Gruppe haben wir einen Partner, der uns bereits seit 2004 begleitet, unser Geschäftsmodell  versteht und seitdem aktiv unser Sicherheitspaket sowie die entsprechenden Prozesse gemeinsam mit uns weiterentwickelt. Immer mit dem Ziel, das bestmögliche für uns, unsere Baupartner und Kunden herauszuholen. Eine offene, ehrliche und sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit, die wir sehr schätzen.

Benjamin Dawo

Geschäftsführer der Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH

Freisteller Kuechenheld klein

Durch die kompetente Beratung und Abwicklung konnten wir mit der SHL schnell eine passende Lösung finden. Wir freuen uns, dass wir einen Geschäftspartner an unserer Seite haben, der unsere Konzepte und Wünsche versteht und gemeinsam mit uns umsetzen kann.

Ivo Wissler und Dr. Love Edquist

Die Gründer & Geschäftsführer der Küchenheld GmbH

mann 1 1

Die SHL unterstützt uns zielorientiert bei der Erkennung und Absicherung von Risiken, um geeignete und tragfähige Versicherungslösungen zu finden. Es ist gut einen Partner an der Seite zu haben, der den innovativen Weg zur autonomen Transportlogistik mit uns gemeinsam beschreitet.

Bene Fried

Business Development bei der FERNRIDE GmbH

Wie ist die Bauhandwerkersicherung BGB gesetzlich geregelt?

Das Recht auf eine Bauhandwerkersicherung ist eindeutig in § 650f BGB geregelt. Auftragnehmer – also Bauunternehmer – können auf dieser juristischen Grundlage vom Auftraggeber eine Sicherheitsleistung fordern, und zwar bereits mit Abschluss des Bauvertrags. Ab diesem Zeitpunkt hat der Auftragnehmer einen Anspruch – unabhängig vom Fortgang der Arbeiten.

Auf welche Weise der Auftraggeber diesem Wunsch nach Sicherheit nachkommt, ist ihm überlassen. Denkbar ist die Hinterlegung der vereinbarten Summe auf einem sogenannten Hinterlegungskonto – beim zuständigen Amtsgericht. Alternativ kann eine Bankbürgschaft vorgelegt werden. Dieser Avalkredit für die Bauhandwerkersicherung muss speziellen Vorgaben nach § 650f Abs. 2 BGB genügen. Günstiger ist eine Bürgschaft über einen Versicherer, die meist niedrigere Konditionen nach sich zieht und die Kreditlinie der Hausbank nicht belastet.

Wie hoch ist die Sicherheit für eine 650f Bauhandwerkersicherung?

Die Sicherheitsleistung, die ein Auftraggeber für die Bauhandwerker beibringen muss, hängt von der Form der Sicherheit ab. Werden Abschlagszahlungen geleistet, reduziert dies auch die Höhe der Bauhandwerkersicherung VOB. Umgekehrt wird eine Pauschale für Nebenforderungen auf die Vergütung aufgeschlagen.

Die Bauhandwerkersicherung BGB kann einen Betrag ausmachen, der der vereinbarten Vergütung entspricht. Mit einer Bürgschaft für die Bauhandwerkersicherung können diese Kosten beträchtlich reduziert werden.

Bauhandwerkersicherung von der SHL Gruppe

Sie beauftragen handwerkliche Leistungen im Bauwesen und sollen eine Bauhandwerkersicherung zur Absicherung der Arbeitslöhne erbringen? Sprechen Sie uns gerne an. Wir beraten Sie gerne und vermitteln Ihnen eine Bürgschaft passend zu Ihrem Auftrag.

Tanja Vuksanovic, Spezialistin Kautionsversicherungen

Bauhandwerkersicherung nach 650f BGB: Wer muss Sicherheiten stellen?

Wer bauliche Maßnahmen in Auftrag gibt, muss Sicherheiten bieten – auch wenn er nicht der Immobilienbesitzer ist.

  • Die Rechtslage hat sich zum Jahreswechsel 2017-2018 verändert. Bis zum 31. Dezember 2017 konnte eine Bauhandwerkersicherung für Arbeiten an einem Einfamilienhaus, bestellt von einer natürlichen Person, nicht eingefordert werden.
  • Seit dem 1. Januar 2018 gilt dies nur noch, wenn der Auftraggeber als Verbraucher einen entsprechenden Verbraucherbauvertrag nach § 650i BGB oder einen Bauträgervertrag nach § 650u BGB mit dem Auftragnehmer abgeschlossen hat.

Dies ist jedoch nur dann der Fall, wenn ein einziges Bauunternehmen von A bis Z mit dem Projekt beauftragt wird. Sind mehrere Auftragnehmer involviert, kann sich der Bauherr nicht mehr auf die Befreiung von der Bauhandwerkersicherung berufen. Ebenfalls müssen sogenannte juristische Personen des öffentlichen Rechts, also Kirchen, Gemeinden und ähnliche Institutionen keine Bauhandwerkersicherung 650f BGB erbringen.

Vorleistungsrisiko und Bürgschaft: So wird der Werklohn durch die Bauhandwerkersicherung gedeckt

Eine Bauhandwerkersicherung ist etwas, auf das Bauunternehmen bei Projekten aller Größen nicht verzichten sollten. Denn mit Hilfe dieser gesetzlich geregelten Sicherheitsleistung reduzieren Bauunternehmer ihr Risiko für getätigte Vorleistungen, darunter die anfallenden Löhne und Gehälter. Diese besondere Form der Bürgschaft sorgt für Lohnfortzahlungen – auch wenn der Auftraggeber nicht (mehr) zahlt. Für Bauherren ist sie eine unkomplizierte Alternative zur Bank- oder Gerichtsbürgschaft, welche die eigene Liquidität nicht schmälert.

Möchten Sie eine Beratung?

Wir beraten Sie gerne bei der Wahl der passenden Bürgschaft. Sie können dazu ganz bequem Ihren Wunschtermin online buchen.

tanja vuksanovi portraet 200224

Tanja Vuksanovic

Teamleitung Bürgschaftsversicherungen

melanie team

Melanie Larcher

Spezialistin Bürgschaftsversicherungen

Häufige Fragen zur Bauhandwerkersicherung (FAQ)

Was ist eine Bauhandwerkersicherung?

Der Paragraph 650 im Bürgerlichen Gesetzbuch BGB regelt die Verpflichtung von Auftraggebern, bei Bauprojekten die Löhne und Gehälter der Mitarbeitenden zu gewährleisten. Diese Verpflichtung greift insbesondere bei kommerziellen Bauprojekten.

Wie hoch sind die Bauhandwerkersicherung Kosten?

Die Sicherheitsleistungen können den Umfang der vereinbarten Vergütung ausmachen, insbesondere bei einer Hinterlegung beim Amtsgericht oder einer Bankbürgschaft. Eine Bürgschaft über einen Versicherer ist für Auftraggeber mit genau kalkulierbaren Beiträge verbunden, welche die Liquidität nicht schmälern.

Wer kann an der Sicherheitsleistung beteiligt sein?

Auftraggeber können einen Avalkredit – oft mit der Immobilie als Sicherheit – oder eine Bürgschaft vom Versicherer nutzen.

Wie und ab welchen Beträgen kann ich eine Bauhandwerkersicherung beantragen?

Bürgschaften für die Absicherung der Bauhandwerker sind bereits bei Projekten ab einem Wert von 5.000 Euro möglich. In einer unverbindlichen Anfrage klären Sie die grundlegenden Fakten und können dann im Gespräch mit einem kenntnisreichen Versicherungsmakler aus einer Reihe von Angeboten die passende Lösung auswählen – oder sich direkt an den Anbieter wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Leasingbürgschaften

LeasingbürgschaftIndividuelles Angebot innerhalb 1 bis 2 TageBürgschaftsrahmen über 1 Mio. € möglichUnabhängiger Anbieter-VergleichMit einer Leasingbürgschaft erbringen Unternehmen die Sicherheitsleistung, die beim Leasing kostspieliger Maschinen, Fahrzeuge ...

weiter
Leasingbürgschaften

Warenlieferungsbürgschaft

WarenlieferungsbürgschaftIndividuelles Angebot innerhalb 1 bis 2 TageBürgschaftsrahmen über 1 Mio. € möglichUnabhängiger Anbieter-VergleichWarenlieferungsbürgschaften stellen Kunden, die ihre Lieferanten im Nachhinein, also nach der Lieferung, bezahlen ...

weiter
Warenlieferungsbürgschaft

Mietkautionsbürgschaften für Gewerbeobjekte

Mietkautionsbürgschaft für GewerbeIndividuelles Angebot innerhalb 1 bis 2 TageBürgschaftsrahmen über 1 Mio. € möglichUnabhängiger Anbieter-VergleichSie haben einen gewerblichen Miet- oder Pachtvertrag abgeschlossen und sollen eine ...

weiter
Mietkautionsbürgschaften für Gewerbeobjekte