Mehr Infos

Gewährleistungsbürgschaften

Sie sind als Bauunternehmer tätig und müssen einen Sicherheitseinbehalt für Mängelansprüche stellen? 

Mit einer Gewährleistungsbürgschaft lösen sie die Sicherheit ab und erwerben damit den Anspruch auf die vollständige Auszahlung der Rechnungssumme.

Was sichert eine Gewährleistungsbürgschaft?

Gewährleistungsbürgschaft sichern Bauherren und Auftraggeber nach Abnahme einer Baumaßnahme für später auftretende oder entdeckte Mängelansprüche ab. Gesetzliche Grundlage des Werkvertrages ergeben sich aus §§ 631ff. BGB. Eine Sicherheit kann verlangt werden, wenn dies im Vertrag ausdrücklich vereinbart ist. Dies kann zum Beispiel dadurch geschehen, dass die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen, Teil B (VOB/B) im Vertrag vereinbart wird.

Falls der Auftragnehmer die vereinbarte Leistung unsachgemäß ausführt und Mängel am Gewerk auftreten, kann der Auftraggeber einen Betrag von 3-5 % der Vertragssumme als Sicherheit einbehalten. Dieser Sicherheitseinbehalt kann durch Abgabe einer Bürgschaft abgelöst werden und der Auftragnehmer erwirbt sich den Anspruch auf Auszahlung der vollen Rechnungssumme.

Für wen ist die Bürgschaft sinnvoll?

Für alle Unternehmen des Baugewerbes, vor allem Bauunternehmen, Bauträger und Generalunternehmer, Bauhandwerker, Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus sowie Garten- und Landschaftsbaus.

Praxisbeispiel

Die Fix & Fertig GmbH baut ein Haus für die Baugrund GmbH. Es wird ein Sicherheitseinbehalt von 5% für spätere Mängelansprüche nach Abnahme vereinbart. Die Fix & Fertig GmbH regelt bereits in Ihren Werkverträgen, dass der Sicherheitseinbehalt nach Abnahme der Immobilie durch eine Gewährleistungsbürgschaft abgelöst wird. Der Bauherr erhält eine werthaltige Sicherheit in Form einer Bürgschaft für den vereinbarten Zeitraum. Der Fix & Fertig GmbH wird die Abschlussrechnung ohne Abzüge ausbezahlt.

Auf einen Blick

Beitragshöhe

ab 2.500 EUR

Bürgschaftsempfänger

Bauherr oder Auftraggeber

Musterbürgschaft

Besonders geeignet für

Bauunternehmen, Bauhandwerker, Bauträger, Gartenbaubetreben etc.

Möchten Sie eine Beratung?

Wir beraten Sie gerne bei der Wahl der passenden Bürgschaft. Sie können dazu ganz bequem Ihren Wunschtermin online buchen.

Tanja Vuksanovic

Spezialistin für Bürgschaften

Melanie Larcher

Spezialistin für Bürgschaften

Das könnte Sie auch interessieren

Leasingbürgschaften

Sie möchten einen Leasingvertrag z.B. für ein Fahrzeug oder eine Maschine abschließen? Leasinggeber lassen sich zur Absicherung der monatlichen Leasingraten, oder einer Anzahlung oft eine Bürgschaft geben.

weiter
Leasingbürgschaften

Bauhandwerkersicherung nach §650f BGB

Sie schließen einen Werkvertrag über die Errichtung eines Bauwerks ab? Dann sollten Sie den Werklohn mit einer Bürgschaft absichern! Dem Auftragnehmer steht erst nach Abnahme die volle Vergütung zu. Bis dahin trägt er das volle Risiko für den Fall, dass der Auftraggeber zur Fertigstellung nicht zahlen kann. Eine Bürgschaft reduziert dieses Risiko erheblich.

weiter
Bauhandwerkersicherung nach §650f BGB

Vertragserfüllungsbürgschaften

Die Bürgschaft garantiert die ordnungsgemäße Erfüllung eines Anspruchs aus einem Vertrag, beispielsweise aus einem Kaufvertrag oder Werkvertrag. Bei einem Bauwerkvertrag deckt sie beispielsweise auch die Mängelansprüche nach der Abnahme der Immobilie ab. Die Höhe der Bürgschaft richtet sich dabei am Vertragswert.

weiter
Vertragserfüllungsbürgschaften