Mehr Infos

Bürgschaften für Arbeitsgemeinschaften

Sie sind Bauunternehmer oder Handwerker und arbeiten als Partner in einer ARGE an umfangreichen Bauprojekten?

Dann sichern Sie sich doppelt ab. Schützen Sie sich mit einer Unterbürgschaft, falls ein ARGE-Partner durch Insolvenz ausfällt. Die ARGE wiederum sichert sich mit einer Bürgschaft gegenüber dem Auftraggeber ab.

Was sind Bürgschaften für Arbeitsgemeinschaften (ARGE)? 

Besonders häufig werden Arbeitsgemeinschaften bei umfangreichen Bauprojekten gebildet. Ein Zusammenschluss zu einer ARGE erfolgt für zeitlich befristete Projekte bzw. Aufträge. Nach Projektende und Gewährleistungsende endet auch die Kooperation.
Die Gemeinschaft haftet gegenüber ihrem Auftraggeber gesamtschuldnerisch. Wenn also ein Unternehmen der ARGE insolvent wird, müssen alle anderen Kooperationspartner dafür aufkommen. Ganz unabhängig davon, ob es sich dabei um die gleiche oder eine andere Branche oder Handwerksleistung handelt. Um sich gegen ein solches Ausfallrisiko abzusichern, können die einzelnen Partner innerhalb der ARGE Unterbürgschaften abschließen.

Für wen ist die Bürgschaft sinnvoll?

Besonders relevant sind Bürgschaften für Unternehmen, die sich zu einer ARGE zusammenschließen um große Projekte realisieren zu können.

Praxisbeispiel

Die Stadt Entenhausen plant den Bau einer U-Bahn-Strecke. Nach eine Ausschreibung erhält das Architekturbüro Ideenreich den Zuschlag für das Großprojekt. Das Architekturbüro beschließt die Gründung der "ARGE Stammstrecke" mit Tiefbau Maulwurf, Elektro Huber und vielen weiteren Bauunternehmen.
Entenhausen möchte sich gegen mögliche Insolvenzen der in der ARGE zusammengeschlossenen Unternehmen absichern, damit es während dem Bau und bei Mängelbehebung nach Fertigstellung keine finanziellen Probleme gibt. Die ARGE stellt Entenhausen eine Bürgschaft als Sicherheit.
Da die ARGE gegenüber Entenhausen gesamtschuldnerisch haftet, möchte Tiefbau Maulwurf und Elektro Huber ebenfalls auch Nummer sicher gehen und sich gegen ein Ausfallrisiko der anderen beteiligten Unternehmen absichern. Alle Unternehmen schließen daher einzelne Unterbürgschaften ab.

Auf einen Blick

Beitragshöhe

ab 5.000 EUR

Bürgschaftsempfänger

Unternehmen innerhalb einer ARGE

Musterbürgschaft

Besonders geeignet für

Baugewerbe, Maschinenbau, verarbeitendes Gewerbe

Möchten Sie eine Beratung?

Wir beraten Sie gerne bei der Wahl der passenden Bürgschaft. Sie können dazu ganz bequem Ihren Wunschtermin online buchen.

Tanja Vuksanovic

Spezialistin für Bürgschaften

Melanie Larcher

Spezialistin für Bürgschaften

Das könnte Sie auch interessieren

Vertragserfüllungsbürgschaften

Die Bürgschaft garantiert die ordnungsgemäße Erfüllung eines Anspruchs aus einem Vertrag, beispielsweise aus einem Kaufvertrag oder Werkvertrag. Bei einem Bauwerkvertrag deckt sie beispielsweise auch die Mängelansprüche nach der Abnahme der Immobilie ab. Die Höhe der Bürgschaft richtet sich dabei am Vertragswert.

weiter
Vertragserfüllungsbürgschaften

Gewährleistungsbürgschaften

Sie sind als Bauunternehmer tätig und müssen einen Sicherheitseinbehalt für Mängelansprüche stellen? Mit einer Gewährleistungsbürgschaft lösen sie die Sicherheit ab und erwerben damit den Anspruch auf die vollständige Auszahlung der Rechnungssumme.

weiter
Gewährleistungsbürgschaften

Anzahlungsbürgschaften

In vielen Branchen sind Anzahlungen für Material oder Planung üblich.
Um diese abzusichern, fordern Auftraggeber oft Sicherheiten oder eine Bürgschaft. Der Auftragnehmer erhält durch die Anzahlung die nötige Liquidität um das Projekt umzusetzen. Der Auftraggeber erhält selbst dann seine Anzahlung zurück, wenn der Auftragnehmer im Verlauf des Projekts in Schwierigkeiten gerät.

weiter
Anzahlungsbürgschaften